Bild

Bericht

Vom 26.-29. September diesen Jahres öffnete die Photokina, Europas größte Messe rund um das Thema Fotografie in Köln ihre Tore für Besucher. Und so machten sich am 28. September vier Schülerinnen der Foto AG mit ihrem Lehrer Herrn Eich mit dem Zug auf den Weg. Nach gut drei Stunden Anreise empfing uns Köln mit grauem Himmel und Nieselregen. Enttäuschung machte sich breit, denn wir wollten ja nicht nur die Messe besuchen, sondern hatten auch unsere Kameras im Gepäck, um am Abend noch die klassische Ansicht des Kölner Doms abzulichten.

 

Blieb also nur hoffen auf eine Wetterbesserung am Abend. Zunächst ging es aber durch die vollen Messehallen, wo uns nicht nur allerlei technische Neuerungen, sondern auch zahlreiche Vorträge und Ausstellungen erwarteten. Pflicht war natürlich der Besuch der Ausstellung des Deutschen Jugendfotopreises, wo wir uns in diesem Jahr ebenfalls beworben hatten. Müde, aber voll mit neuen Ideen und Inspiration für zukünftige Projekte wagten wir gegen Abend den Blick nach draußen und siehe da: Die Wolken hatten sich verzogen und es kündigte sich ein herrlicher Sonnenuntergang an.

 

Also nichts wie raus ans Rheinufer, die Kameras auf die Stative gepackt und doch noch „unser Foto“ gemacht. Auf der Heimfahrt nach Aschaffenburg konnten wir die Eindrücke des Tages sacken lassen und begannen mit der Planung für unsere nächsten fotografischen Projekte. Das neue Schuljahr kann also kommen...

 

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung