Bilder

 

00 P-Seminar UPCYCLE EUROPE

 

 

01 Die Wand vorher

 

 

02 Erste Fortschritte

 

 

03 Neue Ideen

 

 

04 Die Wand ist fertig!

 

 

05 Die stolzen Künstlerinnen
 
 
06 Kleine Überraschung
 
 
07 Empfang der Radlerinnen am Morgen
 
 
08 Etwas Süßes zur Belohnung
 
 
09 Erste Hilfe Station für Räder
 
Bilder: A.Scholz
 

 

Bericht

Das P-Seminar UPCYCLE EUOROPE gab dem MWS Fahrradabstellplatz ein neues Gewand

 

Das P-Seminar UPCYCLE EUROPE hat im Rahmen seines Erasmus+ Projektes zur Freude der ganzen Schulfamilie den Fahrradabstellplatz auf dem Pausenhof neu gestaltet.

 

Dieses Erasmus+ Projekt läuft schon seit zwei Jahren und beschäftigt sich mit dem Thema Fahrrad in verschiedenen Bereichen. So untersuchten die Schülerinnen u.a. die Fahrradfreundlichkeit verschiedener europäischer Städte, schlugen Verbesserungsmöglichkeiten des Radverkehrs in Aschaffenburg vor und trainierten grundlegende Wartungsarbeiten an Rädern.

 

Bei internationalen Treffen mit den Partnerschulen tauschten sich die Schülerinnen und Schüler aus und arbeiteten zusammen weiter an den Themen – natürlich in der Projektsprache Englisch. So gab es ein Treffen in Aschaffenburg sowie beeindruckende Fahrten nach Litauen und in die Niederlande. Die letzte Reise nach Genua fiel leider Corona zum Opfer. Trotzdem arbeiteten die Schülerinnen begeistert am letzten Teilthema, der Motivation zum Radeln.

 

Um die Schülerinnen der MWS zum Radeln zu animieren, überlegten sich die Schülerinnen, den vormals grau getünchten Stellplatz neu zu gestalten und somit das Ankommen in der Schule per Rad fröhlicher zu gestalten. Darüber hinweg wurde eine Fahrrad-Erste-Hilfe-Station neben dem Fahrradständer installiert. Hier stehen nun Pumpe und Werkzeug bereit, damit die Schülerinnen leichte Wartungsarbeiten wie flicken, ölen, schrauben selbst durchführen können, denn mit einem gut gepflegten Fahrrad macht das Fahren gleich viel mehr Spaß!

 

Ein großes Anliegen war weiterhin, möglichst viele Schülerinnen der MWS dazu zu motivieren, beim Stadtradeln mitzumachen und mit ihren Familien Kilometer zu sammeln. Dazu empfing eine Delegation des P-Seminars die Mädchen morgens am Fahrradständer und verteilten Flyer und Süßigkeiten.

 

Außerdem befestigten die Schülerinnen des P-Seminars kleine Zettel mit aufmunternden Botschaften an den geparkten Rädern. Ein von den Schülerinnen ausgewählter Spruch steht nun an der Wand: GOOD FOR YOU, GOOD FOR THE WORLD. Er macht die radelnden Maria-Ward-Schülerinnen zu täglichen Heldinnen in Sachen Klima und Umwelt!

 

Andrea Scholz und Ulrike Reidl

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung